Leitpfosten....schon lange wollten wir zur Verschönerung unseres Parcours und auch des Vereinsgeländes Leitpfosten haben. Klar, man kann die käuflich erwerben, aber das hätte die Vereinskasse bei der benötigten Menge ziemlich belastet. So haben wir nach Möglichkeiten gesucht, die Leitpfosten in Eigenarbeit herzustellen. Wir begaben uns auf die Suche nach Informationen. Eine erste Info liefert Wikipedia zum Suchwort Leitpfosten, auch ein käuflich erworbenes Muster lieferte weitere Informationen.

Zu allererst machten wir uns auf die Suche nach dem Rohmaterial und wurden leider nicht fündig. Ob Holz oder Kunststoff - das benötigte Profil blieb uns verborgen (was nicht heissen soll, das es das Profil nicht gibt!). Also wurden die Abmessungen vom Muster abgenomme.

Dietmar erklärte sich dann bereit, mal einen Versuch zu starten! Wie es weitergeht mit dem Bau wird im Folgenden mit Bilder dokumentiert - garniert mit Kommentaren der Mitglieder aus unserem vereinseigenen Forum...


[Dietmar]
Habe heute angefangen

leitpfosten 01

Leisten an der Kreissäge aus einem Brett geschnitten

 

leitpfosten 02

Das Sägeblatt auf 7,5 Grad gestellt

 

leitpfosten 03

dann wurde gefräst


leitpfosten 04

Mit einem Radiusfräser (r=2mm)

 

leitpfosten 05

Danach habe ich die Sägeschnitte und Frässchläge rausgeschliffen

 

leitpfosten 06

nun werden die Leitpfosten im Modell abgelängt und am Kopf nachgeschliffen

Die ersten 9 Stück sind fertig zum lackieren!

Martin, wie ist die Scheibe unten befestigt?

[Martin]
Mensch Dietmar...das ist ja nicht zu toppen!

Das Ganze ist auf eine Holzplatte montiert, unter die Holzplatte ist eine U-Scheibe geklebt (Heisskleber). Beides zusammen ist dann mit einer Spax-Schraube in den Pfosten geschraubt.

Vielleicht sollte man nicht alle Pfosten so bauen. Für die Halle ist das ja ok...fürs Vereinsgelände wären aber Nägel statt Holzplatte/Scheibe besser. Vieleicht fällt jemand eine Lösung ein, bei der wir Beides alternativ haben können???

[Dietmar]
es geht weiter...

leitpfosten 07

ich habe ca 190 Stück aus den Leisten schneiden können

 

leitpfosten 08

Muster mit Scheibe

 

leitpfosten 09

Bei den Scheiben (D=25/5,3) sparen wir uns die Holzscheibe

 

leitpfosten 10

jetzt müssen alle gebohrt werden

Wieviel wollen wir mit Scheibe machen und wieviel mit Nagel ?Wie lang muss der Nagel rausstehen.
Es werden noch einige kaputt gehen , da sie beim Scheibe anschrauben platzen. Trotz vorbohren.

[Kalle]
Stark Dietmar weiter so

Schraube ein bischen einölen, dann geht es besser.

[Martin]
oder grösser vorbohren - hat ja nicht viel zu halten

Aufteilung Scheibe / Nagel bei 190 Stück: 50:50?

[Dietmar]
Die Schraube hat einen Durchmesser von 2,7mm und bohre mit2,5mm vor

leitpfosten 11

Sind alle grundiert und gestrichen und hängen zum Trocknen an der Decke.

 

leitpfosten 12

Zeichne alle mit dem Modell an und dann freihand den schwarzen Strich.

Hat jemand eine bessere Idee? Abkleben ist noch aufwendiger.

leitpfosten 13

Alternativ zum Nagel wenn wir die Leitpfosten nur für unser Gelände nehmen.
Aluröhrchen in die Erde schlagen, Magneten hinein stecken, Leitpfosten daraufstellen.
Vorteil wäre, wir könnten alle mit Scheiben versehen, somit sind sie für innen und aussen verwendbar.
Zum Anderen würden sie beim Berühren nicht zerbrechen sondern umfallen oder wegfliegen.

[Andreas]
Die Idee mit den Magneten hört sich garnicht so schlecht an, weil die Gefahr der Beschädigung oder Zersörung dann nicht so hoch ist.

[Martin]
find ich auch gut!

Es gibt auch Neodym-Magneten, die aussehen wie Unterlegscheiben...die könnten dann auf das Unterteil geschraubt werden (Senkschraube).

[Manfred]
Ich äußere mich dazu lieber nicht, denn es gibt Sachen, die kann man einfach nicht hin bekommen.
ES GEHT EINFACH NICHT ! ! ! ! !

Einfach Super.

[Dietmar]
Wisst Ihr wovon ich Nachts träume ?

Davon:

leitpfosten 14

 

 

leitpfosten 15

aber die Träumerei ist nun vorbei. Alle haben einen schwarzen Strich.

 

leitpfosten 16

und die ersten stehen schon

 

Die Punkte und Striche wollte ich aufkleben.Mit Reflektorfolie oder Glitzerfolie.
Wer kann mir Tips geben ,wo ich so etwas bekomme ?

[Joachim]
einfach Suuuuper

[Martin]
dem kann ich mich nur anschliessen!

Bezüglich der Folie kann ich mal bei Mausos bzw Fechtner nachfragen. Die bieten zumindest Kennzeichen auf reflecktierender Folie an. Die könnte man auch dafür verwenden.

Das Auschneiden der Folie (kleine Kreise und Rechtecke) wird Dir dann aber wohl weitere Alpträume bereiten...

[Frank]
sieht echt genial aus und ich möchte garnicht die Krämpfe zählen die man dabei in den Finger und anderswo bekommt.

Ob man die Punkte zumindest mit ´nem Locheisen ausstanzen kann ?

[Martin]
zwei Bögen DIN A4 reflektierende weisse Folie treffen demnächst bei mir ein!

zu stanzen am besten mit Locheisen oder Gürtel-Lochzange (vorhanden).

[Kalle]
Super, Dietmar, Du alter Holzwurm

[Dietmar]
Locheisen und Kattermesser liegen schon bereit.

[Frank]
... und der nächste (Alb)traum auch Zunge rausstrecken

[Andreas]
Sehen klasse aus, viel Spaß beim Stanzen und Schneiden.
Schöne Träume! Lächeln

[Iris]
Zwinkern Es gibt einfach Leute die haben die Genialität für sich gepachtet !
Du gehörst mit Sicherheit dazu !
Hut ab vor dieser Arbeit.

[Dietmar]
Frank glaubt das mit den 190 Stück nicht so richtig. Sind es vieleicht 191 oder nur 189.
Hier ein Bild nur für Frank. Zum nachzählen.

leitpfosten 17

 

 

leitpfosten 18

Die ersten Muster mit der Folie beklebt.

[Frank]
so kann ich das nicht !
Könntest du sie vorher bitte alle nach Süd-Süd-West ausrichten ? Lachen

Okay - Okay , laß sein - ich glaube dir !

[Andreas]
Sehen klasse aus, wenn dann alle 190 Stück fertig sind.Zwinkern

[Iris]
Ich finde wir sollten nochmal alle zusammenschmeißen und Dietmar einen Wellnessurlaub gönnen.
(Am besten fernab jeder Strasse mit Leitpfosten)

[Dietmar]

leitpfosten 19

Die Leitpfosten sind jetzt endlich fertig

 

leitpfosten 20

Habe 152 Leitpfosten in einen alten Koffer untergebracht. Ich glaube die Stückzahl müsste ausreichen.

[Manfred]
Wenn du eine Frau wärst, ich würde dich wahrscheinlich drücken.
Aber ich könnte natürlich auch über eine Ausnahme nachdenken.

 

So ist der Stand der Dinge. Was die Magnet-Lösung für das Vereins-Gelände anbetrifft, sind wir noch nicht weiter.