zum Baubericht

 Technische Daten:
 Bezeichnung  Scania New R500 6x6 Abroller
 Hersteller  Tamiya,AFV,Servonaut,Hoffmann
 Maßstab  1:13,2
 Abmessungen  [BxHxL] mm
 Gewicht  kg
 Baubeginn  15.05.2012
 Funktionen

Vorwärts/Rückwärts,Links/Rechts,Differenzialsperre,Abrollaufbau komplett Mechanisch,

Licht,Blinker,Sound,Anhängerkupplung über Servo

elektrischer Teil:
 Fernsteuerung  Spektrum DX10t
 Empfänger  
 Lenkservo  Bluebird 14Kg
 Akku  12Volt
 Fahrregler  Servonaut M20+
 Elektronik  
 Beleuchtung  LED
mechanischer Teil:
 Rahmen  Eigenbau aus U-Profil
 Fahrerhaus  Tamiya,Mts
 Aufbau  Hoffmann Fahrzeugbau
 Motor  Servonaut GM32U420
 Getriebe  Veroma Verteilergetriebe
 Achse(n)  
 Antriebsachse(n)  AFV Außenplanet Achse mit Differenzialsperre
 Vorderachse(n)  AFV Außenplanet Achse mit Differenzialsperre
 Bereifung  HongKong Geländereifen, Rüst Alufelgen Hinten, Tränkel Alubreitfelgen Vorne
Sonstiges:
   Ein besonderer Dank geht an Andreas der den komplette Abrollaufbau entworfen und gebaut hat.

Baubericht:

Am 15.05.2012 bekahm ich zu meinem Geburtstag ein großes Paket Überreicht, nach dem ich schnell das Geschenkpapier aufgerissen hatte war die Freude groß den dirn war ein Tamiya MAN XLX 4x2 Baukasten.

Nach dem am Abend der Besuch verschwunden war machte ich mich direkt dran und Pakte den Baukasten aus, nach dem die einzelnen Baugruppen in kleine Tupperschalen sortiert waren machte ich mich direkt ans zusammen bauen.

Nach kurzer Bauzeit Stand dann auch schon das fertige Fahrgestell vor mir.

IMAG0437

Mir stellte sich nun die Frage was möchte ich eigentlich daraus bauen, ein Kipper eine Sattelzugmaschine?

Im Hinterkopf hatte ich schon immer einen Abroller, aber was für ein Aufbau sollte es werden?

Viele Fragen, doch nach einigen gesprächen mit unserem Andreas stand fest es wird ein 6x6 Abroller mit Mechanischem Aufbau.

 

Also ging es los, aus Aluprofilen wurde ein längerer Rahmen gebaut und der 4x2 wurde auf 6x6 mit einer Angetriebenen Vorderachse vom Getriebedoc umgebaut.

Nach einigen Stunden im Keller stand der MAN nun so da.

IMAG0444

Probehalber musste ich mal das Fahrerhaus montieren um zu schon mal einen Eindruck davon zu bekommen wie die Emma mal aussehen könnte.

IMAG0460

IMAG0461

IMAG0462

Dann kahm die erste Mulde :P

IMAG0463

IMAG0464

IMAG0465

IMAG0466

Als nächstes folgten ein paar Anbauteile wie ein Veroma Dachlampenbügel, Veroma RKL, Spiegel von MTS und ein paar Tanks von Seitz Modellbau

IMAG0470

IMAG0471

Aus ABS baute ich dann die erste richtige Mulde

IMAG0490

Weiter ging es dann mit dem Innenraum, dieser wurde aus ABS Platten zurecht geschnitten

IMAG0529

IMAG0531

IMAG0533

IMAG0535

Das Kraftpaket der Servonaut Unterflur Motor.

IMAG0599

IMAG0600

Nach dem nun die erste Probefahrt war und ich mit der Angetriebenen Vorderachse absolut nicht zufrieden war baute ich das halbe Fahrzeug wieder auseinander und machte eine kleine Bestellung bei AFV.

IMAG0710

Drin waren 3 Außenplanet Achsen mit Sperren und 10 Rüst Alufelgen.

IMAG07427

Nun stand der Abroller so da

IMAG0753

IMAG0754

IMAG0755

IMAG0763

IMAG0764

IMAG0769

IMAG0770

IMAG0806IMAG0807IMAG0808

IMAG0765

Nachdem der Rohbau nun fertig war ging das Gesamte Fahrgestell zu Hoffmann Fahrzeugbau nach Nettelrede, den Andreas wird den kompletten Aufbau anfertigen, an dieser stelle noch mal ein Riesen Danke schön dafür.

Zeitgleich schickte ich das Fahrerhaus nach Österreich zu einem Airbrusher, der mir das Fahrerhaus nach einem Nierderländischem Vorbild lackiert hat.

Die ersten Bilder die ich dann vom lackiere bekommen habe waren sehr viel versprechend

1968 P1010667 1

1968 P1010681 1

1968 P1010682 1

1968 P1010684 1

1968 P1020172 1

1968 P1020173 1

P1010916P1010917

P1010918

P1010922

P1010923

P1010924

P1010925

Das Ergebnis kann sich sehen lassen :)

cache 2433389568

Update 22.10.2014

Hier ist ja schon länger nichts mehr passiert, aber künftig geht es hier in regelmäßigen abständen weiter.

Vergangenen Samstag habe ich von Andreas das Fahrgestell zurück bekommen und Andreas hat wirklich ganze Arbeit geleistet.

Man sieht auf den ersten blick das viel Hirnschmalz,Arbeit und Handwerkliches können in den Aufbau geflossen sind.

Ich hoffe ich kann das Projekt halbwegs in der Qualität fortführen.

 

Aber nun gehts mit ein paar Fakten weiter.

Als erstes habe ich mich um die Lenkung gekümmert, es müsste ein Platz für den Lenkservo gefunden werden und anschließend eine Servohalterung zurecht gezimmert werden.

Da ich mit "liegenden" Servo´s im Scania Sandmaster gute erfahrungen gemacht habe wollte ich es hier ähnlich machen.

Also habe ich mir zwei Messingbleche zurecht geschnitten und aufeinander gelötet, noch ein paar Bohrungen rein und fertig war der Servohalter.

IMAG1428

IMAG1429

Als nächstes wollte ich den neuen Tank anpassen, dieser stammt wie schon viele meiner verbauten Teile aus einem 3D Drucker.

Leider musste ich feststellen das durch den Seitlich verbauten Bühlermotor der Tank viel zu hoch am Rahmen sitzen würde, dadurch habe ich unter den Hauptrahmen ein weiteres Rahmenprofil gesetzt und den Motor einfach etwas tiefergelegt.

IMAG1425

IMAG1426

Leider gottes sind mir meine M3 Schrauben ausgegangen, normaler weiße fege ich dann den Keller einmal durch und der Schraubenvorrat ist wieder voll, diesmal leider nicht, da muss ich erstmal nachschub Ordern.

Abpropo Ordern, den Empfänger sowie den entgültigen Lenkservo habe ich die Tage auch schon bestellt:-)

Und weil ich es so Geil finde hier noch mal ein Paar Fotos mit angebautem Tank.

IMAG1427 1

IMAG1430 1

Mal die beiden zusammen

IMAG1431 1

IMAG1432 1

IMAG1433 1

Der Anblick entschedigt einen dann für zahlreiche Blasen und Kratzer an den Händen sowie unzählige Stunden im Bastelkeller...

Update 28.10.2014

Heute gibt es nur ein kleines Update, ich habe den Tank weiter angepasst sowie die Trittstufe im Tank Verschlossen.

IMAG1445

IMAG1446

Der Feinschliff am Tank fehlt natürlich noch..

 

Update 30.10.2014

Überraschung, der MAN wird zum Scania umgebaut.

Die Idee den MAN zum Scania umzubauen hatte ich schon seit längerem, Ziel ist es den Scania Sandmaster und den Scania Abroller im gleichen Design aufzubauen so das beide zusammen passen.

Angefangen habe ich bereits mit dem anpassen des Scania Fahrerhauses.

IMAG1451

IMAG1452

Es ist zwar noch ne menge Arbeit aber ich denke das ist die richtige entscheidung.

IMAG1453

Der "Entwurf" entstand natürlich erst in meinem Professionellen zeichen Programm Paint :-D

So könnte das ganze dann mal aussehen.

456465IMAG1440555

 

Update: 20.11.2014

Auch hier ging es einen kleinen Schritt weiter.

Der Tank wurde noch ein kleines Stück nach hinten versetzt, der Grund war das Vordere Stück der Seitenverkleidung.

IMAG1464

Um die Seitenverkleidung wurde ein Kasten aus ABS angefertig, im Kasten sitzt später der AN/AUS Schalter sowie das Poti vom Soundmodul.

Als Sauberen abschluss bekommt die Kiste einen Deckel aus Riffelblech.

Hier mal eine gesamt Ansicht, ich denke so kann sich das ganze schon sehen lassen.

Hinter den Tank kommen dann noch Bremskeile.

IMAG1463

Hier mal mit angehaltenem Unterfahrschutz.

IMAG1466

Und am Armaturenbrett habe ich auch schon begonnen.

IMAG1465

 

Hier gab es ja schon länger kein Update mehr, der Grund ist ganz einfach.

Im moment bin ich am Testen, wie sich der Antrieb und der Abrollaufbau so im Geländeeinsatz schlagen.

Bis jetzt kann ich nur Positives berichten, mit dem Antrieb kann man glatt Trial fahren und die Kraft vom Aufbau ist auch gigantisch, eine Randvolle Mulde mit Nassem Sand ist kein Problem, es geht sogar die Vorderachse in die Luft :-)

Hier mal ein paar Bilder wie der Abroller momentan unterwegs ist.

20150716 161920

20150716 161927

20150716 161932

Hier noch ein Einsatzfoto 

20150829 1122111111