Um einen Anhänger mit der Zugmaschine komunizieren zu lassen ist Infrarot Übertragung eine schöne Möglichkeit, aber wo soll diese verbaut werden um ggf. andere beim vorbei fahren nicht zu stören oder gar den Kontakt zum Empfänger zu verlieren.

Ich habe bei meiner Zugmaschine folgende Drehteile zentrisch in den Mittelpunkt unter meine Sattelplatte gesetzt.

ir geteilt 

ir ohne

Auf dem ersten Bild liegt der kleine Deckel,  der die Diode am herrausrutschen hindert, noch daneben. Das Langloch ist um das Kabel seitlich heraus zu führen. In montierten Zustand sieht das dann so aus:

ir komplett

Um die Empfängerdiode im vorhandenen Königsbolzen einsetzten zu können habe ich einfach diesen durchbohrt und M 5 Gewinde dort hinein geschnitten. Als Gegenstück dient ein Stück Rundmaterial, das eben ein Gewinde M 5 als Zapfen hat und in dem oberen Teil eine Ausfräsung hat, die die Diode aufnehmen kann und darin verklebt wird.

kboverschr einzeln  kbover

Somit hat man die Möglichkeit eine Übertragung mit einem sehr geringen Abstand zu realisieren und läuft nicht die Gefahr Fehlfunktionen durch Fremdeinflüsse zu bekommen. Der Platzbedarf ist gering und kann so gut wie unsichtbar montiert werden.